Großbritannien entdeckt die Vorzüge der Transrapid-Technologie

Britisches Fernsehteam in Lathen, Machbarkeitsstudie geplant

Nachdem, wie bereits November 2003 berichtet wurde, sich die Presse, z.B. Sun, Associated New Media für den Japanischen Maglev nach dem Prinzip des elektrodynamischen Schwebens interessierte, rückt jetzt die deutsche Transrapid-Technologie im Vereinigten Königreich mehr in den Vordergrund.

Bereits im vergangenen Jahr war das Trainspotting-Fernsehteam im Auftrag des britischen Discovery Home and Leisure Channel zu Drehaufnahmen zur 2.Staffel ihrer Serie in Lathen. Die GFM erfuhr, daß im allgemeinen ausländische Fernsehteams ohne vorgefaßte Meinungen nach Lathen kommen, um sich ein Bild über die Magnetschwebetechnologie zu machen. Dies gilt auch für ein Fernsehteam vom amerikanischen "Discovery Channel", welches am 18. November 2004 in Lathen war und auch über die Maglev-Konferenz in Shanghai berichtete. Bei der zweiteiligen Trainspotting-Episode über Technik und Mitfahrt ließ der Reporter Steve Power dem technischen Leiter für den Betrieb Jörg Metzner genügend Raum, um die Technologie zu erläutern. Demgegenüber werden bei deutschen Interviews häufig Sätze gekürzt und aus ihrem Zusammenhang gerissen.

Nach Berichten der Welt beabsichtigt das britische Verkehrministerium, eine Machbarkeitsstudie über ein mögliches Transrapid-Netz im Rahmen des Projektes UK Ultraspeed zu vergeben. Nach Meinung von dessen Leiter "benötigt der Transrapid im Vergleich zu einer innerbritischen Zugverbindung (London-Leeds) maximal die Hälfte an Zeit und Energie und kann dreimal so viele Menschen transportieren." Es sind bereits Verhandlungen mit privaten Investoren für eine Public Private Partnership aufgenommen. Die Realisierung einer Transrapid-Strecke bis 2009 erscheint möglich.

Das britische Schiennetz gilt als stark sanierungsbedürftig. Da auch das Projekt eines europäischen Rad-Schiene-Hochgeschwindigkeitszuges im Oktober 2004 aufgegeben wurde, besteht hier die Chance, mit einem europaweit neuen Standard in ein Hochgeschwindigkeitszeitalter überzugehen.


zurück Home